Römerstrasse 3a
5400 Baden CH

Projekt von und mit Urs Walter, RETROSPEKTIVE + KLEINES MUSIKFESTIVAL mit Kompositionen von Robert Schumann

26. - 31. Oktober 21

Urs Walter, in Windisch ansässig, übernimmt die Galerie im Gwölb für 6 Tage. Er zeigt in einer umfassenden Retrospektive einen Überblick über sein bisheriges bildnerisches Schaffen.

Die frühesten abstrakten Arbeiten zeigen einen 16-jährigen Menschen, der die Welt verbessern will (z.B. Bildtitel: "Baut keine Autobahnen"). Danach folgt eine lange Phase mit Landschaften in Aquarell bzw. Acryl. Weitere Gruppen bilden Themen wie "Bilder aus der DDR", "5 Sterne Hotels" oder "Portraits" (alle in Öl).

Einen zentralen Themenschwerpunkt bilden die Gemälde zum Thema "Musik".  Da kann Urs Walter aus dem Vollen schöpfen, ist er doch als Musiker immer aktiv und war als ehemaliger Dozent an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) der Spezialist für die Wechselbeziehungen zwischen Musik und Malerei. Sein Gemäldezyklus zu den 32 Klaviersonaten von Ludwig van Beethoven wude 2018 in der Bosshardschüür in Windisch gezeigt.

Während der Ausstellungswoche veranstaltet der Künstler ein kleines Musikfestival mit Kompositionen seines Lieblingskomponisten Robert Schumann (jeweils um 18.00 Uhr). Die hochkarätigen Interpreten zeugen vom attraktiven Freundeskreis des Künstlers.

Anmeldung für die Konzerte sind erforderlich unter walter-urs(at)bluewin.ch

Konzertprogramm siehe unten

 

BAG-Bestimmungen Stand Sept. 2021: ES GILT DIE ZERTIFIKATSPFLICHT

Die Konzerte von Mittwoch, Freitag und Sonntag sind ausgebucht.