Römerstrasse 3a
5400 Baden CH

angepasste Öffnungszeiten während dieser 3 Tage:

Freitag, 28. Oktober:     18:00 Uhr  -  22:00 Uhr

Samstag, 29. Oktober:  10:00 Uhr  -  18:00 Uhr

Sonntag, 30. Oktober:   10:00 Uhr  -  16:00 Uhr

 

28.10. - 30.10.22: Bäderfest 2022, Einweihung der Neuen Therme Fortyseven

Die Galerie ist über die 3 Tage mit verschiedenen Programmpunkten dabei:

>>> FIRST COME-FIRST CUT

ein Projekt von BilleBo

hier ein paar Ausschnitte:

>>> 2 Konzerte mit Pit Gutmann

Sa, 29.10.22, 11:00 Uhr + 15:00 Uhr

Näheres zu den Konzerten und FIRST COME - FIRST CUT

  • Pit Gutmann aus Baden ist Klangkünstler - multistilistischer Schagzeuger und Percussionist in den Bereichen Improvisation, Jazz, Klassik und experimentelle Musik mit Klangskulpturen.

Anmeldung und Vorverkauf für die beiden Konzerte (Dauer: je 40 min): anklicken: "Programm" - "Musik/Konzerte" - "First Come-First Cut/Pit Gutmann" - "mehr" - "Ticket kaufen"

  • FIRST COME - FIRST CUT: ein künstlerisches Projekt von BilleBo, in Baden noch nie dagewesen! Wer zuerst kommt, "schneidet" zuerst. Aus einer grossen, von BilleBo abstrakt bemalten Leinwand (5,50 m x 1,70 m) suchst du mit Hilfe eines Passepartouts deinen Lieblingsausschnitt aus. Es ist spannend und hat Suchtpotential...du fängst an, dein Passepartout zu verschieben; die veränderten Ausschnitte ergeben immer wieder "neue Bilder"! Der Künstlerin und auch Galeristin liegt dieses Projekt sehr am Herzen! Denn 50 % des Erwerbs spendet sie an Ruth Schwengeler aus Untersiggenthal, die seit Jahrzehnten in Kenia verschiedenen Hilfsprojekte initiiert und betreut. Diese Spende soll für den Bau eines Brunnens in Kwale, einem Dorf südlich von Mombasa, eingesetzt werden -  und zwar in nächster Nähe eines Kinderheims, das 162 Kinder mit schwerer geistiger und körperlicher Beeinträchtigung beherbergt. Dieser Brunnen wird grosse Erleichterung bringen, bei Dürre muss Wasser teuer zugekauft werden.

Sibylle Bolliger, BilleBo: "Bitte kommt in die Galerie

und unterstützt den Bau dieses Brunnens!"

Ruth Schwengeler konnte bereits mehrere Brunnen bauen lassen. Doch auch Rollstühle lässt sie anfertigen. Es ist kaum zu glauben, wieviele an Kinderlähmung Erkrankte es in Kenia gibt - Erwachsene wie auch Kinder. Die Initiantin weiss aus eigener Erfahrung, was es bedeutet, mit einer körperlichen Beeinträchtigung zu leben. Sie erkrankte mit 8 Jahren selbst an Kinderlähmung. Desweiteren ermöglicht sie Schulbesuche und Arztbesuche. Auch gebrauchte Nähmaschinen befördert sie nach Kenia, damit Frauen die Gewänder für sich und ihre Familien selber nähen können. 

Sibylle Bolliger: "Mein Mann und ich ich spenden jedes Jahr. Ruth ist für uns ein grosses Vorbild. Wir haben vollstes Vertrauen zu ihr. Stets am Ende eines Jahres erhalten wir von ihr einen detaillierten Bericht über die eingenommenen Spendenbeträge und wofür sie diese eingesetzt hat, anbei auch immer eine Fotodokumentation. Ruth hat mittlerweile einen Freundeskreis und damit auch ein Netzwerk in Kenia aufgebaut, auf das sie sich voll und ganz verlassen kann!"

Hier ein paar Eindrücke: